Weltanschauliches

Das ist mein kleiner Gelegenheitsblog, den ich immer weiter mit Texten zu füllen gedenke. Faszinierend! Dazu soll eine Auswahl von Texten aus der Zeit des Schreibens für "KULT" (1993-2001), "!SZENE" (2002-2004) und "bayreuth4U" (2005) ebenso gehören wie ab und zu mal ein Erguss neueren Entstehungsdatums.


Übrigens:

KULT = legendäres, etwa halb- bis dreivierteljährlich erscheinendes Anarcho-Kneipenblatt, für das ich dank meiner Artikel in unserer "skandalösen" Abizeitung angeheurt wurde

!SZENE = jedes zweite Wochenende erscheinende Beilage zum Nordbayerischen Kurier, in der ich dank meiner KULT-Artikel eine eigene Kolumne bekam mit dem feinen Titel "Hintergedanken - Tim Köhler sinniert für !Szene"

bayreuth4u = monatliches Stadtmagazin, für das ich vereinzelt mal was schrieb

Es ist der erste Tag des Jahres, der geradezu danach verlangt, ihm das Attribut "Frühlings-" hinzuzusetzen. Noch zeigt sich der Morgen grau wie die Tage zuvor, doch nur der letzte Nebelfetzen über der erwachenden Welt hält das Scheinen zurück. Es ist eine Frage von Augenblicken, bis er den Kampf mit der wieder erstarkten Sonne verlieren wird. Sie...

öde Vögel

18.02.2015

Als Island-Fan blieb ich kürzlich beim Herumswitchen an einer Doku hängen, die sich angeblich mit meiner Lieblingsinsel befasste. Tatsächlich musste ich aber nach kurzer Zeit feststellen, dass Land und meinetwegen auch Leute weniger als ein Fünftel des Filmmaterials einnahmen. Ansonsten ging es nahezu ausschließlich um die landestypische Vogelwelt....

zum Abschied

07.12.2014

Wenn ich andere Menschen, mit denen ich vorher irgendwie etwas zu tun hatte, an einem Ort zurück lasse, sage ich Dinge wie "Auf Wiedersehen!​", "Servus!​" oder - zur einheimischen Bäckerei-Fachverkäuferin zum Beispiel - auch mal "Ade!​". An wortloses Verschwinden meinerseits kann ich mich kaum erinnern.
Könnte vielleicht mal irgendwann...

Es ist schon etliche Jahre her, dass ich erstmals darauf hinwies. Und jeder, den ich seither für das Thema sensibilisiert habe, hat meine Beobachtungen bestätigt. Ich gebe zu, inzwischen habe ich zeitweise regelrecht resigniert. Ich kann es schließlich nicht ändern. Ich kann es auch nicht verstehen, geschweige denn erklären. Aber erst kürzlich hat...

Die wichtigste Regel für das Autofahren auf Kreta gleich vorweg: Wer unter den Einheimischen nicht auffallen will, sollte unbedingt vermeiden, auch nur ungefähr die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit zu fahren. Entweder, man fährt 50, wo 100 erlaubt wären, oder man fährt 100, wo man höchstens 50 dürfte. Perfekte Tarnung für Fortgeschrittene:...

Es gibt ja durchaus einen Unterschied zwischen "das ist eine Frage des
Geschmacks" und "das ist einfach Mist". Und manchmal, wenn einem letzteres auf der Zunge liegt, sollte man es sich mangels Fachkenntnis dennoch verkneifen.

Wo sind sie eigentlich alle hin, die Charaktere, die mit Haut und Haar für das stehen, was sie anpreisen?
Nein, das wird keine stammtischtaugliche Politiker-Schelte. Ich spreche von der Werbung.Und ich meine nicht die Prominenten, die für einen Haufen Geld so tun, als würden sie das Produkt, für das sie irgendein Gesicht machen oder mal eben hin...

Reisewarnung

01.01.2014

Wenn ich nur lange genug wartete, dachte ich, würde die Erinnerung an dieses Erlebnis verblassen. Doch alleine, dass ich seither immer wieder Probleme mit meinem linken Knie habe, bringt das Erlebte, das ich zu verdrängen hoffte, wieder und wieder in mein Gedächtnis. Und so sei es nun zumindest dazu gut, dass ich alle, die einen Langstreckenflug...