Weltanschauliches

Das ist mein kleiner Gelegenheitsblog, den ich immer weiter mit Texten zu füllen gedenke. Faszinierend! Dazu soll eine Auswahl von Texten aus der Zeit des Schreibens für "KULT" (1993-2001), "!SZENE" (2002-2004) und "bayreuth4U" (2005) ebenso gehören wie ab und zu mal ein Erguss neueren Entstehungsdatums.


Übrigens:

KULT = legendäres, etwa halb- bis dreivierteljährlich erscheinendes Anarcho-Kneipenblatt, für das ich dank meiner Artikel in unserer "skandalösen" Abizeitung angeheurt wurde

!SZENE = jedes zweite Wochenende erscheinende Beilage zum Nordbayerischen Kurier, in der ich dank meiner KULT-Artikel eine eigene Kolumne bekam mit dem feinen Titel "Hintergedanken - Tim Köhler sinniert für !Szene"

bayreuth4u = monatliches Stadtmagazin, für das ich vereinzelt mal was schrieb

Leitkultur?

29.04.2018

Bisher konnte ich Aufforderungen zum Wohnungsputz in der zweiten Wochenendhälfte immer mit dem Hinweis entgegentreten, dass man das doch am heiligen Sonntag nicht mache, schon gar nicht in einer zutiefst katholisch geprägten Gegend.
Und dann lärmen heute die alteingesessenen Nachbarn morgens um neun mit dem Staubsauger durch die Gegend.
Obwohl sie...

Meine ganz persönliche Empfehlung für einen frühen Samstagnachmittag:
Mal wieder den Sendersuchlauf am Fernseher durchrennen lassen und sich über Entdeckungen wie "Sparhandy-TV" freuen.

(eine möglicherweise archivierenswerte Mitteilung für meine facebook-Freunde nach einem Südamerika-Urlaub)

Ich träume nicht oft (zumindest nicht so, dass ich es danach noch wüsste), und wenn, dann erscheint es mir wenig berichtenswert. DIESER Traum allerdings verfolgt mich noch immer, obwohl er jetzt schon zwei Wochen zurück liegt. Wenn sich irgendwer zum Deuter berufen fühlt: Ich wäre sehr gespannt auf die entsprechenden Kommentare.Also:Ich habe mich...

Bin ich alt?

15.01.2017

Diese Frage taucht in letzter Zeit immer wieder einmal auf, sei es in Gesprächen mit etwa Gleichaltrigen oder auch, wie heute Morgen, beim Öffnen meines E-Mail-Accounts.

der Gegensatz

03.10.2016

Vielleicht habt Ihr das auch schon erlebt:
Da kennt man jemanden, seit man denken kann, und konnte ihn noch nie leiden. Jedes Aufeinandertreffen ist lästig, anstrengend, beschwerlich. Man hofft einfach nur, dass es bald vorbei ist. Und doch lässt es sich nicht vermeiden, dass man sich immer wieder über den Weg läuft.

Was haben wir gelacht, als es im Reiseführer hieß, man solle abseits der wenigen Schnellstraßen auf Korsika nicht mit mehr als 40 km/h im Schnitt rechnen!
Die Erheiterung endete mit dem ersten Ausflug. Schnell gaben wir uns den Korsen geschlagen, diesen bewundernswerten Großmeistern der Entschleunigung. Ihre Mittel sind einfach, kostengünstig und...

Ach du meine Güte, habe ich hier schon lange nichts mehr geschrieben!

Ich sollte diesen Artikel nicht schreiben. Nein, das sollte ich nicht. Weil es im Grunde sinnlos ist. Schließlich ist der wesentliche Inhalt meiner "Verkehrsmelder" derjenige, sich über Besonderheiten im Straßenverkehr anderer Länder zu mokieren, doch wüsste ich nach meinem Island-Aufenthalt nicht, über was.Gut, vielleicht sehe ich auch alles ein...

(Prolog: Kein Berliner, kein Stuttgarter, kein Frankfurter.​.​. Ein Hamburger, ein Münchner. Aber ZWEI Esslinger. - siehe Beitrag vom 19.​10.​2014, q.​e.​d.​)Da ist sie wieder, die eingehende Analyse des Autofahrens im Ausland, diesmal auf Sardinien. Einleitend kann man sagen: Der Sarde ist kein Italiener. Er hupt so gut wie gar nicht, und er...