Aua!

25.06.2013

von der "alten" Timbo-Seite
von der "alten" Timbo-Seite

Ja, es tut regelrecht weh, wenn ich sehen muss, dass jedweder Sinn des Textes auf den Werbeschildern, die sich in letzter Zeit vor diversen Supermärkten ausbreiten, der zwanghaften Buchstabenspielerei geopfert wurde, nur um originell zu wirken, was aber dermaßen in die Hose ging, dass es eben schmerzt.

"Endlich ist Grillzeit!​"

Ja. Okay. Schön. Da kann man sich freuen und schön Fleisch kaufen. Oder meinetwegen auch Grillgemüse. Harmlose Werbung, nicht besonders spannend, aber mei, es muss ja nicht immer alles der Knaller sein, zumal bei einem doch eher hausbackenen Thema. Passt schon.

Nur leider steht das da nicht. Vermutlich weil irgendein überbezahlter
Marketing-Onkel sich mal wieder selbst verwirklichen musste und / oder schon vormitttags besoffen war, steht da jetzt:

"Endlich is(s)t Grillzeit!​"

Äh.​.​. ja. Wen oder was verspeist sie denn, die Grillzeit? Und da sie offenbar so ausgehungert war, dass wir "Endlich!​" ausrufen, sobald sie mit der Nahrungsaufnahme beginnt, sollten wir uns da nicht lieber von ihr fernhalten, um nicht selbst zum Opfer zu werden?

Oder zielt das Ganze darauf ab, dass wir noch mehr Fleisch kaufen sollen, um die Grillzeit mit durchzufüttern? Dann wäre diese Werbung ja direkt ein kluger Schachzug.​.​.

Und wenn die Leser dieses Slogans nur annähernd so verwirrt sind wie offenbar sein Verfasser, könnte es sogar klappen.